Schweizer Aktien kaufen & in den SMI investieren

Schweizer Aktien kaufen & in den SMI investieren

Investment in den Schweizer Aktienmarkt

Viele SchweizerInnen denken in erster Linie über eine Investition in den heimischen Aktienmarkt und damit in große und finanzkräftige Schweizer Unternehmen nach. Wie uns der (Equity) Home Bias Effekt zeigt, sind die Schweizer in dieser Hinsicht in guter Gesellschaft. Bevor Sie nun Schweizer Aktien kaufen, lohnt es sich allerdings zunächst einmal genauer mit dem stärksten Index der Schweiz zu beschäftigen. Denn aufgrund seiner großen Bedeutung, und das über die Landesgrenzen der Schweiz hinaus, wird er natürlich auch als Basiswert für weitere Finanzprodukte, wie z.B. Indexfonds, verwendet.

Schweizer Aktien Index – Was ist der SMI?

Der SMI (Swiss Market Index) ist mit großem Abstand der wichtigste Kursindex der Schweiz. In ihm sind die 20 kapitalstärksten Unternehmen des Landes repräsentiert. Es wird nur der handelbare Anteil, also die frei verfügbaren “Teile”, der Aktien im Index dargestellt. Als Kursindex berücksichtigt er keine Dividendenausschüttungen. Der Dividenden korrigierte Index (Performanceindex) wird von der SIX unter dem Namen SMIC publiziert.

Im Übrigen feierte der Index im Jahr 2018 seinen 30. Geburtstag. Seit im Jahr 1988 der Index auf 1.500 Punkte festgesetzt wurde, konnte er er sich über die letzten 3 Jahrzehnte versechsfachen.

Welche Unternehmen gehören zum SMI?

Die 20 Unternehmen des SMI decken rund 80% der gesamten Marktkapitalisierung der Schweiz ab. Zwei Mal jährlich wird die Berechtigung geprüft. Wir empfehlen Ihnen sich die folgenden Unternehmen und deren KPI’s bzw. Unternehmenskennzahlen im Detail anzuschauen, sowie Unternehmen aus den gleichen Branchen miteinander zu vergleichen. Anschließend können Sie eine fundierte Entscheidung für Ihren Aktien Handel an der Schweizer Börse treffen.

  • 1. Nestle
  • 2. Hoffmann – La Roche
  • 3. Novartis
  • 4. UBS
  • 5. ABB
  • 6. Richemont
  • 7. Zurich Insurance Group
  • 8. Credit Suisse
  • 9. Swiss Re
  • 10. LafargeHolcim
  • 11. Lonza
  • 12. Givaudan
  • 13. Sika
  • 14. Geberit
  • 15. SGS
  • 16. Julius Bär Gruppe
  • 17. Swisscom
  • 18. Adecco
  • 19. Swatch Group
  • 20. Swiss Life Holding
Vor- und Nachteile des SMI

Zu den größten Sektoren gehören mit gut 37 Prozent Unternehmen in der Gesundheitsversorgung. Es folgen Firmen in der Produktion von Konsumgütern mit ca. 24 Prozent und der Finanzsektor mit gut 20 Prozent. Je nachdem was Sie für Schweizer Aktien kaufen wollen, finden Sie insbesondere in diesen genannten Branchen starke Unternehmen aus der Schweiz.

SHARING IS CARING!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*