DEGIRO Erfahrungen zum Broker

Seit 2016 operiert DEGIRO nun auch auf dem Schweizer Markt. Der „Discount“ Broker überzeugt vor allem mit sehr niedrigen Tradingkosten, mit denen kaum ein anderer Broker mithalten kann. Das DEGIRO nicht nur günstig ist, sondern auch in anderen Bereichen überzeugt, zeigt sich u.a. an 65 internationalen Auszeichnungen. Die hat das Unternehmen z.B. für den besten Online Broker, guten Kundenservice oder in der Kategorie Bester Aktien Broker bekommen. Handelbar sind fast alle Finanzinstrumente (ETFs, Aktien, Anleihen, Optionen & Futures).

DEGIRO Erfahrungen im Detail
Das Trading Angebot von DEGIRO im Detail.

DEGIRO – Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • Kostenloser Trading Account
  • Keine Depotgebühren, keine Inaktivitätskosten
  • Sehr günstige Handelsgebühren für Aktien & ETF Handel
  • 200 Aktions-ETFs monatlich kostenlos handeln (s. Konditionen)
  • Sehr transparentes Gebührenmodell
  • Reguliert unter Aufsicht der niederländischen AFM & Zentralbank
Jetzt zum DEGIRO Broker

„Investieren birgt Verlustrisiken.“

Wie eröffne ich ein Depot bei DEGIRO?

Die Eröffnung eines Depots ist ausschließlich über ein Online Formular (https://www.degiro.nl/registration/chde#/account) möglich. Dafür erhalten Sie dann entsprechend schnell Zugang – meistens sogar innerhalb von 24 Stunden. Es wird von Ihnen keine Mindesteinlage verlangt, wie es eigentlich in der Branche üblich ist. Das heißt, Sie entscheiden jederzeit selbst darüber, wie viel Geld Sie auf ihr Depotkonto transferieren wollen.

DEGIRO CH Depotkonto eröffnen und Login
DEGIRO CH Depotkonto eröffnen und Login; Screenshot: © Brokerverglei.ch

Gebühren und Handelskonditionen

„Keine versteckten Gebühren“, damit wirbt das Unternehmen auf seiner Internetseite. Und tatsächlich kann man das Gebührenmodell als sehr transparent bezeichnen. Eine übersichtliche PDF-Datei finden Sie ganz einfach auf www.degiro.ch.

DEGIRO Konto- und Depotgebühren

DEGIRO verlangt weder Depotgebühren noch eine Inaktivitätsgebühr. Somit eignet sich dieser (Online) Broker ganz besonders für Trader, die ihre Finanzinstrumente lange halten wollen, oder wenige Trades im Jahr umsetzen, und deshalb weniger aktiv sind.

Auch wenn die Depotführung mit keinen finanziellen Pflichten verbunden ist, können weiterführende Leistungen extra kosten. Das betrifft zum Beispiel den Service des Depotübertrags, Sofortüberweisungen oder E-Mail und Telefon Orders.

Handelsgebühren beim Broker

Die Handelsgebühren von DEGIRO zählen mit zu den günstigsten auf dem Europäischen und insbesondere auf dem Schweizer Markt. Die Orderkosten für Aktien, ETFs, Anleihen und Investmentfonds werden nach dem selben Modell berechnet. Sie ergeben sich aus einem Festbetrag bzw. Fixbetrag und einem prozentualen Anteil am Tradingvolumen.

Aktien am Börsenplatz Schweiz sind für CHF 5 + 0,05 % des Handelsvolumens pro Auftrag orderbar, an der deutschen Xetra fallen EUR 4 + 0,05 % des Handelsvolumens an. Besonders günstig ist außerdem der Handel an US-amerikanischen und kanadischen Börsen, wo Sie pro Auftrag € 0,50 + $ 0,004 je Aktie bzw. € 2 + CAD 0,01 je Aktie zahlen. Dagegen schneiden die asiatischen Börsenplätze deutlich teurer ab.

DEGIRO Gebühren im Vergleich
DEGIRO Gebühren für Aktien im Vergleich; Screenshot: © Brokerverglei.ch

Die Ordergebühren für ETFs weltweit liegen bei € 2 + 0,03 %. Darüber hinaus können Sie bei DEGIRO auch kostenfrei in ETFs investieren. Angeboten werden rund 200 Aktions-ETFs, bei denen jeder erste Handelsvorgang (Kauf oder Verkauf) im Monat, völlig unabhängig vom Umfang, komplett kostenfrei durchgeführt werden kann.

Theoretisch haben Sie also die Chance, jeden der Aktions-ETFs jeden Monat einmal kostenfrei zu kaufen oder zu verkaufen. Eine Übersicht der aktuellen Aktions-ETFs, sowie die Konditionen im Wortlaut, finden Sie im DEGIRO “Kostenfreie ETFs” PDF.

Unter bestimmten Vorrausetzungen (Ordervolumen von über $/€ 1000; gleiche Handelsrichtung; z.B. wenn 1. Transkation ein ETF-Kauf ist, muss die 2. Transaktion desselben ETFs im Kalendermonat ebenfalls auch ein Kauf sein.) können auch weitere Käufe oder Verkäufe des ETFs im selben Monat noch kostenfrei sein. Die Aktions-ETF können nur an folgenden Börsen gekauft werden: XETRA, Euronext, NASDAQ und NYSE Arca.

Darüber hinaus verlangt DEGIRO Gebühren für alle Auslandbörsen, an denen Sie gehandelt haben. Die Summe beläuft sich max. auf € 2,5 pro Jahr und je Börsenplatz. Für Ihre Schweizer „Heimatbörse“ fällt keine Gebühr an.

Jetzt zum DEGIRO Broker

DEGIRO Handelsangebot

Der Online Broker arbeitet mit der unternehmenseigenen Handelsplattform, die sowohl als Desktop Version, als auch auf Smartphone oder Tablet App verwendet werden kann. Von dieser können Sie an 50 Börsen Ihre Orders durchführen, Marktentwicklungen verfolgen und Ihr Depot im Blick behalten.

Über die Handelsplattform platzieren Sie Ihre Orders für die Finanzprodukte Aktien, ETFs, Investmentfonds, Futures, Zertifikate, Anleihen, Optionen und Optionsscheine.

Außerdem stehen Ihnen verschiedene Ordertypen zur Verfügung: Tagesgültige, unbefristete, Limit, Market, Stop Loss, Stop Limit und Trailing Stop Loss Orders. Je nachdem welche Instrumente Sie handeln wollen, müssen Sie einen von 5 Depottypen auswählen.

Welche Depottypen bei DEGIRO?

DEGIRO bietet 5 verschiedene Depottypen an, die mit unterschiedlichen Befugnissen ausgestattet sind. Die Kategorisierung sieht folgendermaßen aus und orientiert sich am Investitionsrisiko.

  • Basic
  • Custody
  • Active
  • Trader
  • Day Trader

Bei Eröffnung dürfen Sie sich zwischen einem Basic oder Custody Account entscheiden.

Das Custody Profil ist das sicherste Profil bei DEGIRO. Es eignet sich besonders für langfristige Anlagen, weil Ihr angelegtes Geld und die gehaltenen Positionen weder durch DEGIRO noch durch Partnerunternehmen entliehen werden. Der Handel mit Derivaten, sowie Dienstleistungen, die auf Debit Geld, und Debit Wertpapieren beruhen, sind nicht möglich.

Das Basic Profil ist dem erstgenannten Profil sehr ähnlich, sowie Dienstleistungen, die auf Debit Geld, und Debit Wertpapieren beruhen, sind nicht möglich. Die hinterlegten Gelder können aber zeitweise von DEGIRO entliehen werden, um andere Positionen zu decken. Dieses Profil lässt sich in ein Active, Trader oder Day Trader Profil umwandeln.

Die drei letztgenannten Depottypen erlauben schrittweise riskantere Anlageformen, also den Derivate Handel, sowie den Gebrauch von Debit Geld und auch von Debit Wertpapieren.

Egal welchen Typ Sie am Ende wählen, es ist wichtig, dass Sie sich mit den Regeln des Marktes und der Finanzinstrumente auseinandersetzen. Bei DEGIRO handelt es sich um einen Executive-only-Broker, bei dem Sie Orders platzieren können. Allerdings fallen Anlageberatung und Vermögensverwaltung nicht unter die Geschäftstätigkeit. Deshalb werden Sie bei DEGIRO auch keine Schulungsangebote vorfinden.

Wertpapierhandel – Aktien, ETFs, Fonds

DEGIRO setzt beim Wertpapierhandel vor allem auf europäische und US-amerikanische Börsenhandelsplätze. In der Schweiz läuft der Handel über die SIX Swiss Exchange. Darüber hinaus sind alle großen europäischen Handelsplätze vertreten:

  • Deutschland: Xetra, Frankfurter Börse
  • Großbritannien: London Stock Exchange
  • Österreich: Vienna Stock Exchange
  • Frankreich: Euronext Paris

In Nordamerika sind es folgende Börsen und Handelsplätze:

  • USA: NASDAQ, NYSE, NYSE MKT (AMEX), NYSE Arca, Currenex
  • Kanada: Toronto Stock Exchange, Toronto Ventures Exchange
Bietet DEGIRO ein Demokonto an?

Nein, ein DEGIRO Demokonto wird nicht angeboten. Unter anderem ist es auch durch die niedrige Preispolitik zu erklären. Wer so günstige Preise anbietet wie DEGIRO, muss an irgendeiner Stelle auch Geld einsparen.

Jetzt zum DEGIRO Broker

SHARING IS CARING!