Die besten Forex Broker im Vergleich

Forex Broker gewähren Schweizer Privatanlegern Zugang zum stärksten Finanzmarkt weltweit – dem Devisenmarkt. Täglich werden dort mehrere Milliarden US-Dollar umgesetzt. Die Hauptakteure sind Fonds, Investmentbanken und große Finanzinstitute. Und auch private Anleger drängen durch erleichterte Zugangsmöglichkeiten auf den Markt. Aber Broker ist nicht gleich Broker. Sie unterscheiden sich durch diverse Handelsangebote, Plattformen und Gebührenmodelle, Regulierung und Service. Vergleichen Sie, bevor Sie in den Handel einsteigen.

Bester Forex Broker


NSB Forex Broker
NSB Forex Broker
  • Depot/Konto: ab 250 Euro / USD / GBP anfangen
  • Verwaltung: keine Depot- und Inaktivitätsgebühren
  • Forex-Paare: über 45+ Währungspaare handeln
Jetzt zum NSB Broker

„Investieren birgt Verlustrisiken.“

Weitere Leistungen & Konditionen:
  • Bildungsangebot für Anfänger & Fortgeschrittene
  • Handelsplattform: MT5 Desktop, Web- und Mobilversion
  • Spreads: ab nur 0,4 Pips (z.B. USD / EUR) traden
  • Transaktionsvolumen: mit nur 0,01 Lots handeln
Mehr erfahren

Top FX Broker für Schweizer


BDSwiss Forex Broker
BDSwiss Forex Broker
  • Depotkonto: ab 100 CHF / Euro / USD beginnen
  • Einzahlungen: u.a. in Franken, Euro, Dollar und Pfund
  • Forex Paare: über 50+ Währungspaare handeln
Jetzt zum BDSwiss Broker

„Investieren birgt Verlustrisiken.“

Weitere Leistungen & Konditionen:
  • Umfangreiches Forex Bildungsangebot
  • Handelsplattform: MT4, MT5, BD WebTrader & App
  • Spreads: schon ab 1,7 Pips (z.B. USD / CHF)
  • Transaktionsvolumen: ab nur 0,01 Lots handeln
Mehr erfahren

Online Broker Mindesteinzahlung ⌀ Spreads Swissie Min. Kontraktgröße Hinweis Depot eröffnen
Admiral Markets Forex Broker
CHF 100 2,9 Pips 0,01 Lot 81 % der Privatkunden verlieren Geld beim Forex Handel mit Admiral Markets Zum Anbieter
NSB Forex Broker
EUR 250 ab nur 0,4 Pips 0,01 Lot 74 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim Handel mit NSBroker Zum Anbieter
iq option Forex Broker
CHF 10 ab 2 Pips 0,01 Lot 85 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim Forex Handel mit iq option Zum Anbieter
BDSwiss Forex Broker
CHF 100 ab 1,7 Pips 0,01 Lot 79,5 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim Handel mit BDSwiss Zum Anbieter
CapTrader Forex Broker
CHF 2.000 0,3 Pips * Volumen 0,01 Lot 64 % der Privatanlegerkonten verlieren Geld beim Forex Handel mit CapTrader Zum Anbieter
Swissquote Forex Broker
CHF 1.000 ab 2 Pips 0,01 Lot 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim Handel mit Swissquote Zum Anbieter

Informationen zum Forex Broker Vergleich

Forex Broker VergleichAlle in diesem Vergleich vorgestellten Forex Broker sind in der Schweiz oder der EU reguliert. Online Broker mit EU Lizenz garantieren, dass es keine Nachschusspflicht im Falle eines misslungenen Trades für PrivatkundInnen gibt.

Nichtsdestotrotz sollten Sie überlegen, ob Sie verstehen, wie der Forex Handel und CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Beim Devisenhandel sollten Sie die größten Kostenfaktoren im Blick behalten. Dabei ist es egal, ob der Hauptsitz des Forex Brokers im In- oder Ausland liegt, da sich die Kosten an internationalen Standards orientieren. Achten Sie vorzugsweise auf Spreads, Depotführungs- bzw. Inaktivitätsgebühren, sowie möglicherweise anfallende Haltekosten.

Spreads im Forex Handel

Beim Forex-Handel gibt es keine Gebühren, wie sie üblicherweise beim Aktien Broker oder ETF Broker bzw. Handel verlangt werden. Stattdessen verdient der (Online) Broker am Spread.

Der Spread bezeichnet die Spanne zwischen dem Geldkurs (bid price oder Kaufpreis) und dem Briefkurs (ask price oder Verkaufspreis). Je größer die Differenz zwischen Angebot und Nachfrage, desto höher der Gewinn für die Banken und Finanzdienstanbieter. Tipp: Achten Sie deshalb auf enge Spreads!

Admiral Markets Spreads
NSB Spreads
iq option Spreads
BDSwiss Spreads
CapTrader Spreads
Swissquote Spreads
ab 0,5 Pips
nur 0,4 Pips
ab 2 Pips
nur 1,5 Pips
0,3 Pips * Volumen
ab 1,7 Pips

Leverage (Hebel) und Margin (Sicherung)

Die Schwankungen der Währungskurse fallen üblicherweise nur sehr gering aus, so dass riesige Investments nötig wären, um damit überhaupt einen lohnenswerten Gewinn zu erwirtschaften. Deshalb wird oftmals mit Hebeln gearbeitet und dafür eine Sicherungseinlage (Margin) verlangt.

Beachten Sie, je höher der Hebel, desto größer fallen bei einem negativen Handelsausgang Ihre Verluste aus. Vergleichen Sie, welche Mindesteinlagen verlangt und welche Leverages angeboten werden.

Für Broker mit EU Lizensierung gelten seit 1. August 2018 besondere Regeln. Die Europäische Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) begrenzte zum Schutz von Privatpersonen die Höhe der Hebelnutzung deutlich. Derzeit liegen die maximal zulässigen Hebel bei folgenden Werten, die jeder seriöse Broker in Europa entsprechend einzuhalten hat:

  • Hauptwährungen bei 1 : 30
  • Nebenwährungspaare bei 1 : 20
  • Kryptowährungen bei 1 : 2
  • Rohstoffe bei 1 : 10
  • Gold bei 1 : 20

Auch die Margin Anforderungen wurden im Rahmen der neuen Regelungen erhöht. Folgende Mindestmarge wird für Ihre Trades erhoben:

  • 3,33 % für Majors
  • 50 % für Kryptowährungen
  • 10 % für Rohstoffe
  • 5 % für Gold

Außerdem gilt nun auch der sogenannte Margin Glattstellungsschutz. Dieser besagt, dass eine Position vom Broker geschlossen werden muss, sobald die offene Position mit 50 %, gemessen an Ihrem Kontostand (ohne Berücksichtigung offener Positionen), ins Minus geht. Damit verlieren Sie bei einem fehlgeschlagenen Trade nicht mehr Ihren ganzen Einsatz.

Schweizer Online Broker unterliegen nicht den Bestimmungen der ESMA. Die zuständige Behörde der Schweiz, die FINMA, erlangte erst am 1. Januar 2020 durch das In­kraft­tre­ten des Finanzdienstleistungsgesetzes die „Konsumentenschützer-Kompetenz“. Ob ähnlich strenge Regeln wie in der EU erlassen werden, wird sich erst zeigen müssen. Bis dahin gelten in der Schweiz keine Schutzbestimmungen oder Hebelrestriktionen für KleinanlegerInnen.

Forex Währungspaare

Währungspaare bilden den Grundstein des Forex Handels. Die liquiden Majors (Hauptwährungspaare) sind bei jedem FX Broker vertreten. Dazu zählen beispielsweise Kombinationen aus USD / CHF, EUR / USD, USD / JPY oder GPB / USD.

Crosses, also Kombinationen aus Hauptwährungen ohne den USD, kommen ebenfalls überall vor. Nur exotische Währungspaare sind selten zu finden und ebenso selten gehandelt. Viel wichtiger zu wissen ist, dass pro Währungspaar verschiedene Spreads verlangt werden. Oftmals unterscheiden sich die Spreads für ein Währungspaar auch je nach der Höhe des investierten Eigenkapitals.

Admiral Markets Devisenpaare
NSB Devisenpaare
iq option Devisenpaare
BDSwiss Devisenpaare
CapTrader Devisenpaare
Swissquote Devisenpaare
40 Forex Paare
45 Forex Paare
50 Forex Paare
50 Forex Paare
keine Angaben
80 Forex Paare
Forex Demokonto: Testen Sie den FX Broker

Im Vergleich zum Wertpapierhandel liegt das Risiko beim Forex Trading wesentlich höher. Deswegen ist diese Form der Vermögensbildung nicht für Anfänger geeignet. Viele Forex Broker gewähren ihren potentiellen Kunden deshalb den Zugang zu einem Test- oder Demokonto. Mit Spielgeld können Sie so Funktionsweise und Funktionen der Plattform ausprobieren. Nutzen Sie diese Option, um herauszufinden, ob diese Art des Tradings zu Ihnen passt.

Admiral Markets Demokonto
NSB Demokonto
iq option Demokonto
BDSwiss Demokonto
CapTrader Demokonto
Swissquote Demokonto
ja
ja
ja
ja
ja
ja
Depotgebühren beim Forex Trading

Depotgebühren werden von den meisten Devisenhändlern nicht erhoben. Allerdings können bei langanhaltender Inaktivität Gebühren erhoben werden.

Zum Abschluss hoffen wir, dass Ihnen unser Forex Broker Vergleich hier gefallen hat und Ihnen beim Online Trading bzw. Forex Trading in Zukunft selbst helfen wird. Wir haben diesen Brokervergleich alles in allem nach bestem Wissen und Gewissen bereitgestellt.

Es kann allerdings immer mal passieren, dass sich ein Fehler einschleicht und wir bitten dies in einem solchen Fall zu Entschuldigen. Unser Tipp für Sie: Schauen Sie bei Bedarf ganz einfach nochmal auf den jeweiligen Anbieterseiten nach den aktuellen Preisen und Konditionen.

Wenn Sie den Vergleich hilfreich fanden, teilen Sie ihn gern an passender Stelle mit anderen Menschen. Dazu einfach die Social Buttons unter diesem Beitrag hier verwenden oder folgenden Link abspeichern, kopieren und teilen: https://brokerverglei.ch/forex/. Vielen Dank im Voraus für Ihre Unterstützung!

SHARING IS CARING!