Aktien kaufen – Wie funktioniert das genau?

Sie haben bisher noch keine Aktien gekauft und möchten das erste Mal in Aktien investieren? Kein Wunder, dass Sie nach einer Hilfestellung suchen. Schließlich wollen Sie Ihr eigenes, hart verdientes, Geld auf Anhieb möglichst günstig, sicher und am besten auch erfolgreich anlegen. Lassen Sie uns daher im folgenden Beitrag die wichtigsten Punkte zum Thema Aktien kaufen (in der Schweiz) – Wie geht das bzw. wie funktioniert das eigentlich genau? – auf dem Weg zu diesem gesteckten Ziel gemeinsam Schritt für Schritt durchgehen.

1. Eröffnen Sie ein Online Aktiendepot

Wo kauft man Aktien? Der moderne Aktienhandel läuft heute fast ausschließlich über das Internet, also online, ab. Um selbst Aktien kaufen zu können, sind Sie auf einen Vermittler, den sogenannten Broker, angewiesen. Deshalb ist der erste Schritt immer mit der Eröffnung eines Depots bei der eigenen Hausbank oder beim Online Broker Ihrer Wahl verbunden.

Der Prozess ist so einfach, wie die Eröffnung eines Online Kontos und dauert nur wenige Minuten. Bei der Auswahl eines Brokers sollten Sie sowohl auf die Kosten (Kommission) achten, als auch entscheiden, welche Unterstützung Sie bevorzugen. Auf der Seite „Was ist ein Depot und wie eröffne ich eines?“ erklären wir den ganzen Vorgang genauer.

Um den richtigen Broker zu finden, vergleichen Sie die verschiedenen Anbieter über unseren Aktien Broker Vergleich oder nutzen Sie doch unsere ausführlichen Reviews zu den einzelnen Depotanbietern. Wir haben viele, am Schweizer Markt tätigen Broker, für Sie auf dieser Website zusammengetragen.

2. So wählen Sie die passenden Aktien aus

Spätestens wenn das Broker Konto eröffnet ist, sollten Sie sich über den wichtigsten Teil im Klaren sein. In welche Aktien wollen Sie ihr Vertrauen setzen? Also welche Aktien kaufen? Am besten investieren Sie Ihr Geld zu Beginn in Aktien jener Unternehmen, die Sie als Konsument gut kennen und schätzen.

Lassen Sie sich nicht, gerade nicht als “Aktien-Anfänger”, von den ständig wechselnden Kursen irritieren. Und verzichten Sie auf die Tagesanalyse. Vielmehr interessiert die Performance der vergangenen 3 bis 5 Jahre. Hier bekommen Sie zumindest ein erstes Gefühl dafür, in welchem Bereich sich der Aktienwert bewegt und wie volatil die Aktie ist. Besonders in Bezug auf Aktienkurse o.Ä. ist damit die Unbeständigkeit oder Sprunghaftigkeit gemeint.

Weiterführende Informationen zum Thema Aktienauswahl – wie Sie also selbst bestimmen welche Aktien, von welchen Unternehmen, am besten zu kaufen sind – finden Sie in diesem Beitrag: https://brokerverglei.ch/aktien/erfolgreiche-aktienauswahl-investieren-sie-wie-warren-buffett/.

Der erfolgreiche Großinvestor Warren Buffett rät allen Investoren “Kaufe ein Unternehmen, weil du es besitzen willst, nicht weil du willst, dass die Aktie steigt (engl.: “Buy into a company because you want to own it, not because you want the stock to go up.”).

Heißt so viel wie, kaufen Sie nur Aktien, wenn Sie langfristig am Unternehmen interessiert und vom Geschäftskonzept überzeugt sind. Damit vermeiden Sie unbedachte Aktienkäufe, die zwar kurzfristig hohe Gewinne abwerfen können, aber eventuell langfristig enttäuschen.

Für die Recherche starten Sie am besten mit dem Geschäftsbericht des Unternehmens. Insbesondere interessiert der Brief vom Management an die Aktionäre und Aktionärinnen. Darin erfahren Sie nicht nur viel über das Management, sondern auch, wohin sich das Unternehmen entwickeln soll.

Darüber hinaus lohnt sich einen Blick auf den Analyse- und Newsbereich Ihres Brokers. Denn einmal angemeldet, bieten viele Broker die Möglichkeit AGs genauer unter die Lupe zu nehmen. Neben Analyse Tools finden Sie u.a. Quartalsberichte oder aktuelle News aus der Wirtschaft und von der Börse. Die Tutorials zur Funktionsweise der Tools und verschiedener Lerninhalte, sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

3. Welche Aktien & Wie viele Aktien wollen Sie kaufen?

Investieren Sie nicht gleich all Ihr Geld beim ersten Kauf und für eine Aktie. Sie haben keine Eile. Fangen Sie klein an und reflektieren Sie, ob Sie für sich die beste Entscheidung getroffen haben. Fühlen Sie sich gut mit Ihrer Investition, haben Sie jederzeit die Option weitere Aktien zu kaufen.

Achten Sie auch auf den aktuellen Kurs der Aktien. Sind diese über- oder unterbewertet zur gewünschten Kaufzeit? Brechen Sie Ihre Entscheidung nicht über das Knie und beweisen Sie etwas Geduld. Manchmal erhalten Sie eine Woche später einen viel besseren Einstiegspreis für Ihre Investition.

Grundlegend hängen mit dieser Frage natürlich auch weitere Aspekte zusammen, die Sie für sich selbst entscheiden müssen. Wie viele Aktien Sie letzten Endes kaufen können und wollen, hängt natürlich auch von Ihrem zur Verfügung stehenden Kapital ab, wie viel Sie bereit sind davon sofort zu investieren (vs. regelmäßiger Aktienkauf mit geringeren Beträgen) und vor allem auch in welche Aktien Sie Ihr Kapital investieren wollen.

Hier mal eine beispielhafte Liste von Aktien zum Kaufen, die für Sie aktuell (2020) interessant sein könnten:

  • Alphabet A (ex Google) Aktien kaufen – ISIN: US02079K3059 / WKN DE: A14Y6F
  • Apple Inc. Aktien kaufen – ISIN: US0378331005 / WKN: 865985
  • Tesla Aktien kaufen – ISIN: US88160R1014 / WKN DE: A1CX3T
  • Credit Suisse Aktien kaufen – ISIN: CH0012138530 / WKN: 876800
  • Sensirion Aktien kaufen – ISIN: CH0406705126 / WKN DE: A2JGBW
  • Raiffeisenbank Aktien kaufen – ISIN: AT0000606306 / WKN: 60630
  • Voestalpine AG Aktien kaufen – ISIN: AT0000937503 / WKN: 93750
  • Allianz Aktien kaufen – ISIN: DE0008404005 / WKN: 840400
  • Bayer Aktien kaufen – ISIN: DE000BAY0017 / WKN DE: BAY001
4. Wählen Sie den richtigen Ordertypen aus

Eine Order ist ein Auftrag zum Kauf oder Verkauf von Aktien. Als Börsen-Anfänger werden Sie zu Beginn im Wesentlichen nur zwei einfache Order Typen verwenden: Market Orders und Limit Orders.

Wenn Sie sich über zusätzliche Ordertypen informieren wollen, nutzen Sie bitte unseren weiterführenden Beitrag zu dem Thema Ordertypen.

Die Market Order ist sozusagen die Basisvariante aller Ordertypen. Sie verwenden diesen Ordertyp, wenn Sie schnellstmöglich zum aktuellen Preis an der Börse kaufen oder verkaufen wollen. Wundern Sie sich nicht, wenn es nach der Ausführung geringe Preisabweichungen gibt. Das ist ganz normal. Die Kauf- und Verkaufspreise (Ask und Bid) verändern sich in Sekundenschnelle an der Börse.

Wo finden Sie die die Market Order bei Ihrem Broker? Das ist natürlich von Anbieter zu Anbieter höchst unterschiedlich. Üblicherweise wird die Market Order standardmäßig eingestellt. Drücken Sie bei Ihrem Broker den Kauf oder Verkauf Button, wird in der Regel, sofern nichts anderes eingestellt ist, dieser Ordertyp ausgeführt.

Die Limit Order enthält eine Sicherheitsleistung zur besseren Preiskontrolle während des Handels. Sie verwenden diesen Ordertypen dann, wenn Sie zu einem festgelegten oder besseren Preis kaufen oder verkaufen wollen. Dieser Fall kann eintreten, wenn Sie die Börse nur wenig beobachten, oder falls Sie Aktien kleinerer Unternehmen und größeren Spreads ordern wollen.

Bei einer Kauforder heißt das: Sie weisen Ihren Broker an, eine Aktie nur zum vereinbarten oder niedrigeren Kurs zu kaufen. Demgegenüber wird eine Verkaufsorder nur durchgeführt, wenn ein Mindestpreis erreicht oder überschritten wurde.

Die Einschränkung kann allerdings dazu führen, dass eine Order nicht ausgeführt werden kann. Da der Aktienkurs die eingestellten Limits des Investors nicht über- bzw. unterschreitet, wird die Order dementsprechend nicht ausgelöst.

5. Managen Sie Ihr Aktiendepot aktiv oder passiv?

Glückwunsch! Sie besitzen nun Ihre ersten Unternehmensanteile. Wahrscheinlich ist das nur der Anfang und Sie werden noch weitere Investitionen tätigen. Jeder Aktionär durchläuft eng verbunden mit den Aktienkursen, immer wieder Höhen und Tiefen.

Konzentrieren Sie sich auf eine langfristige Anlagestrategie und geraten Sie bei Kursschwankungen nicht in Panik. Denn auf den Aktienkurs bzw. die Aktienkurse haben Sie keinen direkten Einfluss. Vertrauen Sie stattdessen auf Ihre Anlagestrategie und verfolgen Sie diese konsequent.

Was Sie allerdings tun können: Vergleichen Sie das Preis-Leistungs-Verhältnis Ihres Depots, überlegen Sie sich Strategien, wie Sie bei Ihren Käufen Kommissionen sparen können und diversifizieren Sie Ihre Anlage mit verschiedenen Aktien oder Fonds.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg beim Aktienkauf und mit Ihrem Investment an der Börse!

SHARING IS CARING!