CFD Handel für Anfänger erklärt – So geht’s!

CFD Handel für Anfänger erklärt – So geht’s!

Was sind CFDs genau?

Der CFD (Contract for Difference) ist ein hochspekulatives Finanzprodukt, bei dem auf die Kursentwicklung eines Basiswertes (Aktien, Anleihen, Indizes oder auch Rohstoffe und Devisen) gesetzt wird. Durch Hebelwirkungen können schon bei geringem Einsatz sehr hohe Gewinne erzielt werden. Ungesagt bleibt allerdings oft, dass Sie beim CFD Handel als Anfänger oftmals nicht nur den Einsatz verlieren, sondern Sie müssen auch noch die zusätzlich durch die Hebelwirkung entstandenen Verluste „nachzahlen“. Eine Übersicht der günstigsten und seriösesten CFD Broker Anbieter finden Sie bei uns im Vergleich.

Wie funktioniert der CFD Handel?

CFDs sind Derivate, dass heißt, Sie besitzen den jeweiligen Basiswert nicht, sondern handeln während einer bestimmten Zeitspanne nur mit dessen Kursentwicklung. Anders als bei den binären Optionen legen Sie sich nicht nur auf das Steigen (Long-Position) oder Fallen (Short-Position) eines Kurses fest, sondern gleichzeitig wird durch die Kursentwicklung die Höhe des Gewinns oder Verlusts festgelegt.

Die Verträge werden aufgrund des Hebels auf Margenbasis gehandelt. Denn beim CFD-Trade wird nur ein Bruchteil der Höhe eines Basiswertes investiert. So kann mit einem Vielfachen der zur Verfügung stehenden Geldmittel gehandelt werden. Gleichzeitig benötigt der Händler aber eine Geldrücklage über die Investitionssumme sowie über die Kosten beim Scheitern des Handels.

Zu Beginn des CFD Handels wird die Höhe der Position vereinbart. Es gilt dabei insbesondere, je kleiner die Investition im Verhältnis zum Wert des Basiswertes, desto größer ist der Hebel. Umgekehrt bedeutet das, je höher die Investition zu Beginn des Handels im Verhältnis zum Basiswertes ist, desto geringer ist die Hebelwirkung bei Gewinn und Verlust.

CFD Handel anhand eines Beispiels

CFD Handel für Anfänger: Zur besseren Veranschaulichung haben wir Ihnen ein einfaches Beispiel zusammengestellt. Besonders deutlich soll hier der Unterschied zwischen Aktienkauf und CFD Aktien Handel gemacht werden.

In diesem Bsp. wird mit Apple Aktien und mit Aktien-CFDs von Apple gehandelt. Eine Apple Aktie kostet 110 $:

A) Anleger 1 B) Anleger 2 C) Anleger 3
Investition 10 Aktien 10 Long-CFDs
2 % von Aktienanlagebetrag
10 Long CFDs
5 % von Aktienanlagebetrag
Fall 1:

Die Aktie sinkt um 3 %

von 110 $ auf 106,70 $

Investitionssumme:
10 x 110 $ = 1.100 $
Kein Hebel

Verlust in %: -3 %
Verlust in $: -33 $
Kapital: 1.067 $

Investitionssumme:
2 % von 1.100 $ = 22 $
Hebel: 50

Verlust in %: -150 %
Verlust in $: -33 $
Kapital: -11 $

Investitionssumme:
5 % von 1.100 $ = 55 $
Hebel: 20

Verlust in %: -60 %
Verlust in $: -33 $
Kapital: 22 $

Fall 2:

Die Aktie steigt um 3 %

von 110 $ auf 113,30 $

Investitionssumme:
10 x 110 $ = 1.100 $
Kein Hebel

Gewinn in %: +3 %
Gewinn in $: +33 $
Kapital: 1.133 $

Investitionssumme:
2 % von 1.100 $ = 22 $
Hebel: 50

Gewinn in %: +150 %
Gewinn in $: +33 $
Kapital: 55 $

Investitionssumme:
5 % von 1.100 $ = 55 $
Hebel: 20

Gewinn in %: +60 %
Gewinn in $: +33 $
Kapital: 88 $

Was außerdem zum Grundlagenwissen gehört: Interessant dürften vor allem noch die Lauf- bzw. Verfallszeiten sein. Bei CFDs gibt es keine begrenzten Laufzeiten. Jeder Händler kann seine Anlage je nach Strategie beliebig lange halten. So kann beispielsweise auch ein ursprünglich kurzfristig geplanter, aber missglückter Handel durchaus noch mit einem längeren Anlagezeitraum „gerettet“ werden.

CFDs – Nur etwas für Zocker?

In dem Beispiel oben wird deutlich, welche Vor- und Nachteile CFDs mit sich bringen. Ein Vorteil sind prozentual sehr hohe Gewinne im Verhältnis zum eingesetzten Geld. Selbst bei sehr guter Kenntnis der aktuellen Märkte verbleibt aber immer noch ein sehr hohes Verlustrisiko. Problematisch ist u.a., dass die Höhe des Verlusts schlecht zu kalkulieren ist. Deshalb empfehlen wir vor allem Anfängern und z.B. Personen mit wenig Startkapital zuerst die Eröffnung eines kostenlosen Demokontos bei einem seriösen CFD-Broker.

SHARING IS CARING!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*