Binäre Optionen für Anfänger erklärt – So geht’s!

Binäre Optionen für Anfänger erklärt – So geht’s!

Was sind Binäre Optionen?

Erstmals 2008 zum Handel zugelassen, sind Binäre Optionen noch ein sehr junges Produkt auf dem Finanzmarkt. Zunächst erhielten nur die Großinvestoren Zugang zu diesem Anlageinstrument. Doch seit 2011 können nun auch Privat- und Kleinanleger über Online Broker ins Geschehen eingreifen. Binäre Optionen für Anfänger: kurzfristige Anlagen, bei denen auf Kursbewegungen eines beliebigen Finanzinstrumentes (Aktien, Devisen, etc.) gesetzt wird. Investoren gehen den Deal ein, dass im Gewinnfall eine feste Rendite ausgeschüttet wird. Bei falsch platzierter Option ist das gesamte Investment verloren.

Wie funktioniert der Optionen Handel?

Das Prinzip hinter dem Handel mit Binären Optionen ist sehr einfach. Im Wesentlichen geht es um das Vorhersagen der Kursentwicklung eines Finanzwertes in einem vorab definierten Zeitrahmen. Der Trader hat nur zwei mögliche Optionen zur Verfügung. Je nach Form der Binären Optionen setzt er …

  1. … auf die Entwicklungsrichtung, also Steigen oder Fallen eines Kurses (Up-/Down-Optionen) oder
  2. … auf das Erreichen oder nicht Erreichen eines vorher festgelegten Levels des Finanzwertes (Touch-/No-Touch-Optionen).
  3. In einer weiteren Form legt der Trader fest, ob der Kurs des Basiswertes am Ende innerhalb oder außerhalb einer bestimmten Kursspanne liegt (Range-Optionen). Wobei diese Art nur von sehr wenigen Brokern angeboten wird.

Neben diesen Formen unterliegt der Handel mit Binären Optionen der sogenannten Verfallszeit (engl. Expiry Date), also der Laufzeit, über die sich ein Handel erstreckt. Grundsätzlich variiert die Länge der Verfallszeiten zwischen 60 Sekunden und mehreren Tagen. Verfallszeiten über einer Woche sind inzwischen unüblich geworden.

Mit dem „Verfall“ einer Option ist der Händler bei richtig vorausgesagtem Ergebnis „In The Money“. Er erhält also sein eingesetztes Geld plus eine Gewinnspanne von circa 70 bis 85 Prozent, je nach Broker und Plattform. Liegt der Investor mit seiner Vorhersage falsch, ist also „Out Of The Money“, endet die Option im Verlust der gesamten Anlage.

Binäre Optionen Strategie – Nur für Zocker oder ein kalkulierbares Risiko?

Die einfache Funktionsweise und natürlich die hohen Renditen verleiten gerade Anfänger zum Handeln mit Binären Optionen. Diese Anlageart birgt aber ein nicht zu unterschätzendes Risiko auf Verlust des gesamten Einsatzes. Deshalb ist es wichtig nicht per Zufall auf eine Option zu setzen, sondern sich mit dem betreffenden Kursverlauf bzw. den äußeren Einflüssen auf den Finanzwert auseinanderzusetzen und Strategien zu entwickeln.

Weiterhin empfehlen wir zum sicheren Einstieg die Eröffnung eines kostenlosen Demokontos bei einem der großen Online Broker, um erste Erfahrungen sammeln zu können. Auch die Wahl des richtigen Brokers, vorgestellt in unserem seriösen Broker Vergleich für Binäre Optionen, soll Ihnen dabei helfen, die richtige Handelsplattform zu finden.

Je nach persönlicher Präferenz, können Sie nach den Kriterien Verfallszeit, Mindesteinsatz, Höhe der Rendite, Aufbereitung der Informationen sowie der Möglichkeit des mobilen Handels in unserem Binäre Optionen Broker Vergleich unterscheiden.

Insgesamt betrachtet bleibt der binäre Optionen Handel (für Anfänger) insofern kalkulierbar, als dass Sie immer vorab über die Möglichkeit des Verlusts und die Höhe der potentiellen Gewinnspanne Ihres Trades informiert sind.

SHARING IS CARING!

2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*