Swissquote Erfahrungen – Gebühren & Trading Review

Swissquote bezeichnet sich selbst als „Leader im Online Banking und Trading“ in der Schweiz. Und tatsächlich bekommen Sie beim Unternehmen alles aus einer Hand: Vom Girokonto, übers Aktiendepot, bis hin zum Forex Account mit wettbewerbsfähigen Spreads. Der Finanzdienstleister eignet sich vor allem für Trader, die sowohl die Sicherheit des Schweizer Standorts, als auch die Annehmlichkeiten einer Multi-Asset-Plattform nutzen möchten. 2019 Schnitt Swissquote auf Rang 2 im Broker Test des Schweizer Institut für Qualität GmbH ab, wobei Konditionen, Service und Angebot verglichen wurden.

Swissquote Erfahrungen Trading
Das Swissquote Trading & Gebühren im Review.

Swissquote Trading – Erfahrungen zu Gebühren & Co.

  • Banking, Trading, Forex Trading und Robo Advisory aus einer Hand
  • Forex Tarife nach Höhe der Ersteinlage – Standard, Premium, Prime
  • Alle beliebten Handelsplattformen: MT4, MT5, Advanced Trader
  • Top Gebühren: Aktien ab nur 9 CHF Courtage ordern
  • Angebot: Für nur 9 CHF/EUR/USD ausgewählte ETFs ordern
  • Umfangreiches Weiterbildungsangebot mit Tutorials und Webinaren
  • Reguliert in der Schweiz unter Aufsicht der FINMA

Swissquote Bank – Trading Konto eröffnen

1.) Gehen Sie auf die Einstiegsseite der Swissquote Bank – “Einfach hier klicken!”.

2.) Wählen Sie zwischen verschiedenen Kontomodellen, je nachdem welches Angebot (Forex, Trading, RoboAdvisor) Sie nutzen wollen. Alternativ können Sie sich auch erst bei dem „Demokonto“ anmelden, wenn Sie das Handelsangebot zunächst unverbindlich testen wollen.

3.) Sind Sie bereits Kunde, macht es Ihnen Swissquote leicht. Sie müssen sich lediglich mit Ihrem bestehenden Login anmelden. Sind Sie Neukunde, dann geben Sie nun hier Ihre entsprechend gefragten Daten ein.

4.) Ihre persönlichen Unterlagen werden Ihnen innerhalb von 24 Stunden zugesandt.

Gebühren / Fees und Handelsangebot im Review

Wie bei allen Schweizer Brokern liegen die Depotführungsgebühren über dem internationalen Durchschnitt. Bei Swissquote sind das 0,025 % des Depotvolumens pro Quartal, mind. jedoch bei 15 CHF und max. 50 CHF. Im Jahr belaufen sich die Gebühren dann zwischen 60 CHF und 200 CHF im Jahr. Kontoführungsgebühren werden nicht berechnet.


Swissquote eTrading Platform – 1. Einführung in Ihr Konto von Swissquote Schweiz auf Youtube.

Wenn Sie Interessent oder ein neuer Kunde beim Anbieter sind, dann hilft Ihnen dieses kurze Tutorial garantiert weiter. Hier erfahren Sie in nur knapp 2 Minuten alles Wissenswerte zum Konto und der neuen eTrading Plattform der beliebten Schweizer Bank. Auf dem Kanal gibt es noch weitere solche Guides.

So können Sie sich bereits vorab ein besseres Bild davon machen, wie das Trading im Detail funktioniert. Und worauf Sie beim Handel mit Aktien, Forex oder Crypto achten sollten. Ansonsten finden Sie hier im Review hilfreiche Erfahrungen und nützliche Tipps zum Thema Trading mit Swissquote.

Erfahrung mit Aktien & ETF Handel im Banking

Für Schweizer Verhältnisse gehört Swissquote zu den günstigsten Online Brokern auf dem Markt. Vor allem, wenn Sie hauptsächlich in Schweizer Aktien und ETFs investieren wollen. Dann starten Sie bereits bei 9 CHF. Die Courtagen steigen allerdings stufenweise nach Investitionssumme auf bis zu 190 CHF an.

Swissquote Gebühren Aktien
Swissquote Gebühren Aktien; Screenshot: © Brokerverglei.ch

Bei amerikanischen und europäischen Aktien ordern Sie Aktien und ETFs ab 15 USD bzw. 25 EUR/GBP. Empfehlenswert sind deshalb größere Investitionen, anstatt vieler kleiner Orders. Dividenden werden im Übrigen kostenlos ausgeschüttet. Damit eignet sich Swissquote gut für (langfristige) Anleger und Anlegerinnen, die ihre Dividendenstrategie an der Börse umsetzen möchten.

Interessieren Sie sich für ETFs? Dann werfen Sie am besten einen Blick auf das ETF Angebot mit dem Sie ausgewählte börsennotierte Fonds zu einem Festpreis von nur 9 CHF/EUR/USD ordern können – ganz unabhängig von Ihrer Investitionssumme.

Die Fonds werden von den bekannten Leaders VanEck, WisdomTree, Amundi, Comstage, iShares, Lyxor, UBS, Vanguard, Legal&General sowie der Züricher Kantonalbank ausgegeben. Das beschriebene Angebot gilt nur für Orders an der Six Swiss Exchange.

Swissquote Forex Trading Gebühren

Beim Forex Trading setzt der Schweizer Online Broker auf vier verschiedene „Konto-Tarife“: Standard, Premium, Prime und Professionell. Die Unterschiede liegen hauptsächlich in der Höhe der geforderten Ersteinlage und in der Höhe der variablen Spreads.

Swissquote Gebühren Forex
Swissquote Gebühren Forex; Screenshot: © Brokerverglei.ch

Je höher die Mindesteinlage, desto enger sind die Spreads für Sie als Trader. Kommissionen fallen beim Standard, Premium und Prime Account nicht an. Die Marginanforderungen werden je nach Marktlage regelmäßig angepasst.

Werfen wir nun einen Blick auf das FX Handelsangebot. Und das überzeugt. Mit ca. 80 Währungspaaren ist Swissquote sehr ordentlich aufgestellt. Neben den Hauptwährungspaaren und Minors finden erfahrene Trader auch exotische Währungspaare vor, deren deutlich geringere Liquidität allerdings mit größeren Spreads verbunden ist.

Forex Spreads
Swissquote Forex Spreads; Screenshot: © Brokerverglei.ch

Darüber hinaus können Sie bei der Schweizer Bank auch Edelmetalle, wie Gold oder Silber, und Rohstoffe, z.B. Öl Erdgas oder Kupfer, handeln.

Weiterbildung & Marktanalysen im Banking Bereich

Zu jedem guten Broker gehören optimalerweise auch Weiterbildungsangebote. Während bei Discount-Anbietern gerne darauf verzichtet wird, gehört es für serviceorientierte Banken aber zum Pflichtprogramm.

Bei Swissquote hat man das erkannt. Sowohl für Anleger, als auch für Trader stellt der Finanzdienstleister Webinare und Tutorials zur Verfügung. Greifen Sie zum Beispiel auf Videotutorials zurück, wenn Sie die eTrading Plattform unkompliziert kennenlernen wollen. Oder nehmen Sie doch an einem Webinar teil, um mehr übers Trading zu lernen.

Besonders gut gefällt uns die Lernplattform, auf der Grundlagen-Themen, Analysetechniken, Risikomanagement und Einführungen in die beiden Handelsplattformen multimedial aufgearbeitet werden. Ihren Wissenstand und Ihre Fähigkeiten können Sie dann risikolos übers kostenlose Demokonto mit virtuellem Guthaben testen.

Regulierung & Sicherheit beim Schweizer Online-Broker

Die Swissquote Bank AG besitzt eine Schweizer Bankenlizenz, die von der FINMA (Eidgenössische Finanzaufsichtsbehörde) erteilt wurde. Damit unterliegen alle Finanzdienstleitungen „heimischer“ Gesetzgebung und Regulierung.

Seit 29. Mai 2000 ist die Swissquote Group Holding Ltd. an der SIX Exchange Swiss kotiert. Den Geschäftsbericht, sowie den aktuellen Aktienkurs, können Sie der Unternehmenshomepage entnehmen.

Diese Seite zum Thema Swissquote Trading Erfahrungen & Gebühren, wurde ursprünglich am 3. Januar 2020 (um 13:28 Uhr) veröffentlicht.
Am 6. Januar 2022 (um 09:33 Uhr) wurde der Beitrag das letzte Mal vollständig überarbeitet und aktualisiert.

SHARING IS CARING!