LYNX Erfahrungen zum Broker

Das niederländische Unternehmen ist ein Introducing Broker von Interactive Brokers. Als Schweizer Kunde profitieren Sie bei Lynx von der Handelsplattform und den Erfahrungen des weltweit tätigen Mutterunternehmens, erhalten aber alle Vorteile des lokalen Kundenservices. Daneben überzeugt Lynx vor allem mit günstigen Preisen und einem weltweiten Handelsangebot bei ETFs und Aktien. Zusätzlich sind auch noch Devisen, CFDs, Futures und Optionen handelbar.

LYNX Erfahrungen im Detail
Das Trading-Angebot von LYNX im Detail.

LYNX – Alle wichtigen Informationen im Überblick

  • reguliert durch die Niederländische Zentralbank (DNB) & die Niederländische Marktaufsichtsbehörde (AFM)
  • niedrige und transparente Ordergebühren
  • keine Depotführungsgebühren für’s Wertpapierdepot
  • kostenloses Demokonto verfügbar
  • eine Auszahlung im Monat kostenlos
  • Zugang zu über 100 Börsen weltweit
  • Inaktivitätsgebühr vorhanden
Jetzt zum LYNX Broker

Wie eröffne ich ein Depot bei LYNX?

Am bequemsten ist wohl die Depoteröffnung über’s Internet. Falls Sie sich in aller Ruhe mit dem Depot auseinandersetzen möchten, bestellen Sie sich am besten ein kostenloses Infopaket per Post, dem ein Depoteröffnungsvertrag beiliegt.

Während der Eröffnung müssen Sie sich zwischen einem Bar- oder Margin-Depot entscheiden. Das Bar-Depot eignet sich für den Handel mit Aktien, Optionen und Zertifikaten. Es wird kein Mindestkontowert verlangt, dafür ist der Handel auf Margin nicht möglich.

Das Margin-Konto erlaubt den Handel mit allen Finanzprodukten auf Margin-Basis. Wobei für diesen Handelstyp aber ein Mindestkontowert von € 2.000,00 (oder Äquivalent in CHF) jederzeit hinterlegt sein muss.

Zuletzt steht nur noch die Identitätsfeststellung per PostIdent-Verfahren aus. Vorgeschrieben wird dieser Vorgang durch das Geldwäschegesetz. Lynx lässt das PostIdent-Verfahren von der Deutschen Post durchführen, wobei die Identifikation auch per Videochat problemlos abgeschlossen werden kann. Eine Reise nach Deutschland wird deshalb also nicht notwendig für Sie.

Gebühren und Handelskonditionen

Der Online Broker Lynx verfügt über eine sehr transparente Gebührenstruktur. Dadurch müssen Sie sich keine Sorgen über unerwartet anfallende Kosten machen. Während die Handelsgebühren gering ausfallen, können Zusatzleistungen, wie z.B. Depotauszüge, schon mal etwas teurer werden.

Konto- und Depotgebühren

Lynx verlangt weder für die Eröffnung, noch für die Führung des Depots Gebühren. Allerdings können Inaktivitätsgebühren anfallen, wenn ihr Depotwert unter $ 1.000,00 liegt und Sie zeitgleich 1 Monat lang nicht Handeln. In diesem Fall berechnet Lynx im Folgemonat $ 1,00 bzw. das Äquivalent in CHF.

Bedenken Sie außerdem, dass für das Margin-Depot eine Mindesteinlage von € 2.000,00 (oder Gegenwert in Schweizer Franken) nötig wird.

Aktien und ETF Handel

Die Ordergebühren setzten sich je nach Sitz der Börse aus Fixbeträgen, Anteilen am Transaktionsvolumen oder aus der Kombination aus beidem zusammen. Wobei immer ein Minimumbetrag fällig wird, jedoch mitunter keine maximalen Ordergebühren festgelegt sind. Alle Gebühren verstehen sich inklusive Börsengebühren und sonstiger Kosten wie Courtagen, wenn nicht anders ausgewiesen.

Jetzt zum LYNX Broker

Das Handelsangebot von LYNX

Der Broker bietet über verschiedene Handelsplattformen (Desktopversion und mobile Anwendungen) Zugang zu allen bekannten Finanzinstrumenten wie Aktien, ETFs, Futures, Devisen, Optionsscheine, Optionen und CFDs. Insgesamt stehen Ihnen über 100 Börsenplätzen in circa 30 Ländern offen.

Aktien & ETFs

Wertpapiere können im Vergleich zu anderen Mitbewerbern an 32 Börsenplätzen auf 4 Kontinenten gehandelt werden. Wobei alle kleineren und größeren Börsen in Europa, sowie die Big Players weltweit vertreten sind. Damit liegt Lynx im Direktvergleich mit anderen Brokern auf Augenhöhe.

Jedoch hinkt Lynx in puncto ETFs der Konkurrenz noch etwas hinterher. ETF Sparpläne kommen im Portfolio nicht vor, da die Handelsplattform auf’s manuelle Handeln ausgelegt ist. Spezielle Angebote in Form von besonders günstigen Preisen für ETF-Leaders sucht man ebenfalls vergeblich.

Devisen

Währungen können ausschließlich über das Margin-Depot getradet werden. Mit 90 Währungspaaren und 22 Währungen gibt es jede Menge Möglichkeiten. Der Handel mit dem Schweizer Franken wird mit immerhin 10 Währungspaaren abgedeckt. Wobei auf Margin mindestens ein Ordervolumen von CHF 25.000,00, maximal jedoch CHF 6,00 Mio. getauscht werden können. Es ist ein Leverage von 25:1 möglich.

Und das LYNX Demokonto?

Wie jeder gute Broker auch, bietet Lynx seinen Kunden ein extra Demokonto an. Unter realen Bedingungen können Sie Ihre Anlagestrategie mit virtuellem Geld austesten. Und die Handelsplattform des Brokers, den Webtrader, auch in der mobilen Variante unbeschwert kennenlernen. Das Demokonto eröffnen Sie im Übrigen völlig gratis und zeitlich unbegrenzt.

Jetzt zum LYNX Broker

SHARING IS CARING!